Tokoloshi

Der Tokoloshi ist die afrikanische Entsprechung des Klabautermannes. Überall im südlichen Afrika hört man vom Tokoloshi, der ständig Ärger macht. 2001 war ich mit meinen Kindern in Swaziland. Christian hatte einen Swazi Freund mit Namen Paul. Allabendlich erzählte uns Paul neue Geschichten vom Tokoloshi.

„Wenn der Tokoloshi in deinem Traum kommt und dir was zu essen anbietet, dann darfst du das auf keinen Fall nehmen. Sonst bist du am nächsten Tag total krank.“

„Wenn der Tokoloshi sagt, du sollst das und das machen, dann will er dich nur in Schwierigkeiten bringen.“

Nun ja, selbst in Malawi gibt es den Tokoloshi, obwohl die meisten nicht wissen was das eigentlich ist. In Chitimba Camp fanden wir einen Lebensgroßen Tokoloshi in der Nähe der Bar. Ich habe eine kleine Version gekauft als Erinnerung an nette Abende in Swaziland.

Tokoloshi

Eine Antwort auf „Tokoloshi“

  1. Ich liebe den Tokoloshi! Claudia, Deine Beiträge aus und über das südliche Afrika sind immer sehr lebendig. Und seitdem Du den Tokoloshi einst erwähnt hast, habe ich ihn nicht wieder vergessen. Bei all dem Ernst der Lage, den Du oft beschreibst, wenn Du von Deiner Arbeit berichtest, vergisst Du auch den Humor nicht, der ebenso wichtig ist wie die engagierte Arbeit selbst, um mit den Herausforderungen umzugehen, die Du vor Ort vorfindest. Daran erinnert mich der Tokoloshi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.